Wie kann ich Probleme beheben, die beim Upgrade des SUSE-Betriebssystems auf meiner EC2-Instance auftreten?

Lesedauer: 4 Minute
0

Ich aktualisiere das SUSE-Betriebssystem (OS) auf meiner Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)-Instance. Während des Upgrades treten Probleme wie eine fehlgeschlagene Statusprüfung der Instance, ein deregistriertes Betriebssystem oder fehlgeschlagene Zypper-Befehle auf.

Lösung

Überprüfen auf fehlgeschlagene Instance-Statusprüfungen

Wenn eine Instance-Statusprüfung nach dem Upgrade des Betriebssystems fehlschlägt, finden Sie weitere Informationen unter My EC2 Linux instance failed the instance status check due to operating system issues. How do I troubleshoot this?

Automatisch nach Registrierungsfehlern suchen (nur verwaltete Instances)

Wenn es sich bei Ihrer Instance um eine verwaltete Instance in der AWS-Systems-Manager-Konsole handelt, führen Sie das Automatisierungsdokument AWSSupport-TroubleshootSUSERegistration aus. Das Automatisierungsdokument AWSSupport-TroubleshootSUSERegistration hilft bei der Ermittlung der Hauptursache für einen Upgrade-Fehler. Weitere Informationen finden Sie unter Warum kann ich meine EC2-Instance, auf der SUSE ausgeführt wird, nicht bei der SUSE-Aktualisierungsinfrastruktur registrieren, damit ich Pakete installieren oder aktualisieren kann?

Manuelles Überprüfen auf Registrierungsfehler

Überprüfen Sie bei nicht verwalteten Instances folgende Punkte:

Die beiden wichtigsten Voraussetzungen für die Registrierung einer Instance sind:

  • Der Code billingProducts oder marketplaceProductCodes der Instance.
  • Die ausgehende Verbindungs-IP-Adresse muss zu einem IP-Bereich von AWS gehören.

1.Führen Sie folgenden Befehl aus, um den Code billingProducts oder marketplaceProductCodes zu verifizieren:

# curl -s http://169.254.169.254/latest/dynamic/instance-identity/document

Dies ist eine Beispielausgabe für folgenden Befehl:

 billingProducts" : [ "bp-********" ]

2.Suchen Sie in der Datei /etc/hosts nach den SMT-Registrierungseinträgen. Suchen Sie nach einem Eintrag, der auf diese Zeile folgt: # Added by SMT registration do not remove, retain comment as well.

Jede AWS-Region hat einen anderen SMT-Server. Um die IP-Adresse des SMT-Servers für eine Region ohne das Pint-Tool zu ermitteln, nutzen Sie die Liste der SMT-Server-IP-Adressen auf der Website susepubliccloudinfo.suse.com.

Führen Sie folgenden Befehl aus, um den Registrierungsstatus zu überprüfen:

# SUSEConnect -s

Stellen Sie in der vorherigen Befehlsausgabe sicher, dass der Status-Parameter Registriert oder Nicht registriert ist. Wenn die Ausgabe Nicht registriert ist, versuchen Sie, die Instance erneut zu registrieren.

Zur erneuten Registrierung empfiehlt es sich, vorherige Registrierungen zu entfernen. Führen Sie folgende Befehle aus, um Anmeldeinformationen und Repositorys zu bereinigen:

SUSEConnect --de-register
SUSEConnect --cleanup
rm -f /etc/SUSEConnect
rm -rf /etc/zypp/credentials.d/*
rm -rf /etc/zypp/repos.d/*
rm -f /etc/zypp/services.d/*

Entfernen Sie außerdem den SMT-Eintrag, der durch die vorherige Registrierung in der Datei /etc/hosts erzeugt wurde. Andernfalls erstellt die neue Registrierung mehrere SMT-Einträge. Entfernen Sie folgenden Eintrag oder markieren Sie ihn als Kommentar:

# vi /etc/hosts

# Added by SMT registration do not remove, retain comment as well
54.246.90.215 smt-ec2.susecloud.net smt-ec2

Wenn Sie die Einträge bereinigt haben, führen Sie folgenden Befehl aus, um die Instance erneut zu registrieren:

# registercloudguest --force-new
# SUSEConnect -s

Wenn die Registrierung fehlschlägt, analysieren Sie die Protokolle in /var/log/cloudregister, um die Fehlerursache zu ermitteln. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für einen Fehler in den Protokollen:

SUSEConnect error: Errno::ENOSPC: No space left on device

Beheben häufig auftretender Registrierungsfehler

1.Führen Sie folgenden Befehl aus, um zu überprüfen, ob die cloud-regionsrv-client-Version 9.0.0 oder höher ist:

rpm -qa | grep cloud-regionsrv-client

Folgendes ist eine Beispielausgabe des vorherigen Befehls:

cloud-regionsrv-client-9.0.3-52.16.1
cloud-regionsrv-client-plugin-ec2-1.0.0-52.16.1

Führen Sie folgenden Befehl aus, um das Paket zu aktualisieren:

# zypper update cloud-regionsrv-client

2.Führen Sie folgenden Befehl aus, um zu überprüfen, ob alle erforderlichen Pakete in Ihrem Betriebssystem vorhanden sind:

# rpm -qa | grep -iE "cloud-regionsrv-client|regionServiceClientConfigEC2|ec2metadata|SUSEConnect|libzypp|ruby-common"

Folgendes ist eine Beispielausgabe des vorherigen Befehls:

libzypp-17.31.8-150400.3.14.1.x86_64
python3-ec2metadata-4.0.0-150000.3.9.1.noarch
ruby-common-2.1-3.15.noarch
suseconnect-ng-1.0.0~git0.faee7c196dc1-150400.3.7.3.x86_64
libsuseconnect-1.0.0~git0.faee7c196dc1-150400.3.7.3.x86_64
suseconnect-ruby-bindings-1.0.0~git0.faee7c196dc1-150400.3.7.3.x86_64
regionServiceClientConfigEC2-4.1.0-150000.3.24.1.noarch
cloud-regionsrv-client-10.0.8-150000.6.86.1.noarch
cloud-regionsrv-client-plugin-ec2-1.0.2-150000.6.86.1.noarch

Wenn die Pakete alt sind oder fehlen und das Betriebssystem keinen Zugriff auf Zypper hat, führen Sie das Upgrade offline durch. Weitere Informationen finden Sie unter Public Cloud Infrastructure Update auf der Website suse.com. Die Dokumentation zum Public Cloud Infrastructure Update enthält die für das Upgrade erforderlichen Module und neuesten Registrierungspakete:

# wget --no-check-certificate https://52.15.49.139/late_instance_offline_update_ec2_<arch>_<slebase>.tar.gz
# sha1sum late_instance_offline_update_ec2_<arch>_<slebase>.tar.gz
# tar -xf late_instance_offline_update_ec2_<arch>_<slebase>.tar.gz
# cd <arch>
# zypper --no-refresh --no-remote --non-interactive in *.rpm

3.Identifizieren Sie fehlende Repositorys.

Wenn Ihrer SUSE-Instance Software-Repositorys fehlen, verwenden Sie die Informationen unter AWS or Azure SUSE cloud instance missing software repositories, um eine neue Registrierung mit allen verfügbaren Repositorys zu erzwingen.

Ähnliche Informationen

SUSE Linux Enterprise Server (SLES) on Amazon EC2 FAQs

AWS OFFICIAL
AWS OFFICIALAktualisiert vor 8 Monaten